Real World Assets (RWA)

11. Dezember 2023

Real World Assets - 12 Antworten auf Fragen zu RWA

Autor: Dani Stüssi, CEO Realunit Schweiz AG

Die Tokenisierung von realen Vermögenswerten hat ein enormes Potential und stellt einen starken Anwendungsfall für die Blockchain-Technologie dar, der möglicherweise den Einstieg der nächsten Welle von Nutzern in die Welt der Digital Assets ermöglicht.

Wir beantworten in diesem Blog die häufigsten Fragen zum Thema Real World Assets (RWAs) und zeigen die Unterschiede zu Kryptos, Stablecoins und Non-fungible Token (NFTs). Weitere Fragen beantworten wir gerne. Bitte stellen Sie uns diese im Kontaktformular.

Was sind Real World Assets (RWAs)? Was ist die Definition von RWA?

Real World Assets oder kurz RWAs sind materielle und immaterielle Vermögenswerte in der physischen Welt (z. B. Immobilien, Aktien, Rohstoffe, CO2-Zertifikate usw.), welche als Token auf der Blockchain digitalisiert sind. Die Tokenisierung von RWAs ermöglicht es, diese «off-Chain»-Vermögenswerte auf die Blockchain («on chain») zu bringen. Dadurch bieten diese on-chain Finanzprodukte neue Möglichkeiten hinsichtlich potenzieller Anwendungsfälle – zur Veranschaulichung siehe die Beispiele weiter unten.

Was ist der Unterschied von RWAs zu Kryptos?

RWAs sind im Unterschied zu Kryptos mehrheitlich greifbare Vermögenswerte, die in der physischen Welt existieren. Der Wert von Kryptoassets hingegen ist abhängig von Angebot und Nachfrage aufgrund der Knappheit der Token, der Grösse des Netzwerks und dem jeweiligen Anwendungsfall bzw. dem Wachstumspotential der entsprechenden Blockchain.

Was ist der Unterschied von RWAs zu NFTs?

RWAs unterscheiden sich von Non-fungible Tokens (NFTs), indem sie (wie Kryptos) mehrheitlich „fungible“ Token und somit teilbar und nicht einzigartig sind. RWAs sind mehrheitlich greifbare Vermögenswerte, die in der physischen Welt existieren, NFTs hingegen sind digitale Vermögenswerte, die einzigartig sind und keine greifbare Form haben.

Was ist der Unterschied zwischen RWAs und Stablecoins?

Stablecoins sind an den Wert der entsprechenden Fiat Währungen wie USD, EUR oder CHF gebunden und ermöglichen eine stabile Wertaufbewahrung innerhalb des Krypto-Ökosystems. Von RWAs spricht man von tokenisierten Vermögenswerten wie Gold, Immobilien etc. oder Wertschriften wie Aktien oder Obligationen.

Was sind die Vorteile von RWAs?

Mit die Tokenisierung von RWAs können die Marktteilnehmer von einer höheren Liquidität, mehr Effizienz und höherer Transparenz profitieren. Da diese Digital Assets direkt auf der Blockchain liegen, können sie von Decentralized Finance-Investoren gehalten werden und erreichen so eine breitere Käuferschaft. Viele Menschen auf der Welt haben auch im Jahr 2023 noch keinen Zugang zu Bankdienstleistungen. RWAs ermöglichen es diesen Menschen, auch einen Teil in Sachwerte zu investieren und ihr Erspartes so besser vor dem Wertzerfall der Fiat-Währungen zu schützen.

Was sind häufige Anwendungsfälle für RWA’s?

Es können drei Kategorien von RWAs gebildet werden:

1) Finanzprodukte (Security Tokens) wie Aktien, Obligationen, Fonds oder ETFs

2) Immobilien (Real Estate) – Tokenisierung von Immobilien direkt oder indirekt durch Immobilienfonds

3) Alternative Assets wie Gold, Silber, Diamanten, Kunst, Oldtimer etc.

Wie hoch ist das Marktpotential für RWAs?

Die Beliebtheit von RWAs zeigt sich in den Zahlen: Der Wert, der seit Jahresbeginn in RWAs geflossen ist, ist um etwa 795% gestiegen, von 118 Millionen auf über eine Milliarde US-Dollar. Die Anzahl der RWA-Token-Inhaber auf der Ethereum-Blockchain wächst ebenfalls stark. Die Tokenisierung von US-Staatsanleihen (US Treasuries) hat allein im 2023 ein Volumen von über 600 Mio. USD angenommen. Es wird ein globales Wachstum von tokenisierten Vermögenswerten in verschiedenen Bereichen erwartet, mit einem prognostizierten 50-fachen Anstieg zwischen 2022 und 2030 von 310 Mrd. USD auf 16‘100 Mrd. USD.

Weshalb sind RWAs für den Decentralized Finance (DeFi) Markt spannend?

Indem sich diese physischen Vermögenswerte neu direkt auf der Blockchain befinden, können sie auch von DeFi-Investoren gehalten werden und öffnen sich somit einer breiteren Käuferschaft. Mit MakerDAO hält mittlerweile eines der grössten DeFi-Protokolle einen beachtlichen Anteil seiner Vermögenswerte in RWAs. Die Verschmelzung der traditionellen und dezentralen Finanzwelt schreitet rasch voran.

Ist der RealUnit-Aktientoken auch ein RWA?

Ja, der RealUnit-Token ist ein Registerwertrecht und somit eine Aktie der RealUnit Schweiz AG auf der Blockchain. Unsere Investmentgesellschaft investiert mit diesem Aktienkapital wiederum verschiedene Vermögenswerte wie Gold, Silber und kotierte Aktien von krisenresistenten Firmen mit gesunden Bilanzen. Der RealUnit-Token ermöglicht den Zugang zu einer von Finanzprofis aktiv verwalteten Realwert-Strategie auf der Blockchain, welche 100% durch reale Werte gedeckt ist.

Wer garantiert, dass der Wert des Tokens gedeckt ist?

Der Revisor der RealUnit kontrolliert jährlich die Bestände unserer Bilanz. Im Falle der in Lagerstätten gehaltenen Edelmetalle oder Bargeldbestände besucht der Revisor diese und zählt die Bestände vor Ort nach. Je nach Anbieter von digitial Assets und dessen Sitz sind die Kontrollen unterschiedlich. Bevor vor man sich für ein Investment entscheidet, lohnen sich entsprechende Recherchen (Due Dilligence) durchzuführen, um später keine bösen Überraschungen erleben zu müssen.

Wo kann ich RWAs kaufen?

Die meisten RWAs können zurzeit auf grössten DeFi-Protokollen gekauft werden. Für Schweizer Bankkunden ist ein Kauf noch schwierig, da die entsprechenden Börsen wie die SDX noch kaum Angebote vorzuweisen haben. Auf der Plattform von Aktionariat AG sind rund 35 Aktientoken wie auch unser RealUnit-Token handelbar.

Wo kann ich RWAs sicher aufbewahren?

RWAs können wie Kryptos ohne Finanzintermediär selber im eigenen Wallet verwahrt werden. Falls man diese Eigenverantwortung nicht selbst übernehmen möchte, bieten immer mehr Schweizer Banken die Verwahrung von Kryptos an. Zur Verwahrung von Aktientoken ist das Angebot allerdings noch sehr bescheiden. Ende Oktober 2023 hat die Hypothekarbank Lenzburg als erstes Vorzeigeprojekt ein Verwahrungsangebot für die digitalen Aktientoken der RealUnit Schweiz AG lanciert.  Letzterer kann damit ab sofort bei der Schweizer Bank verwahrt werden.

Der Autor
Dani Stüssi Geschäftsführer

Geschäftsführer / CEO

Dani Stüssi

Dani Stüssi war sechs Jahre lang Filialleiter bei der Credit Suisse-Tochter NAB und hat dort seit 2007 als zertifizierter Wealth Management Advisor CWMA Anlagekunden beraten. Er absolvierte das CAS Blockchain an der HSLU und das CAS Digital Finance sowie CAS Financial Markets & Valuations bei der HWZ.
Gesundes Ge

Gesundes Geld

Alles ist teurer geworden. Der finanzielle Druck auf den Durchschnittsbürger hat in den letzten Monaten spürbar zugenommen, das Thema Geld ist in den Mittelpunkt gerückt. Zahllose normale Menschen,[…]

Weiterlesen »
Real World Assets - 12 Antworten auf Fragen zu RWA

Real World Assets (RWA)

Die Tokenisierung von realen Vermögenswerten hat ein enormes Potential und stellt einen starken Anwendungsfall für die Blockchain-Technologie dar, der möglicherweise den Einstieg der nächsten Welle von Nutzern in die Welt der Digital Assets ermöglicht. […]

Weiterlesen »

Suche

Suche

Aktuelle Beiträge

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!